Über mich

Iich für Spirit Web, Foto www.uniquecreative.dech erblickte im September 1958 in Salzgitter das Licht dieser Welt und wuchs bei meiner Großmutter auf, was ein großer Glücksfall für mich war.

Beruflich meandrierte ich durchs Leben. Es war ein Tanz mit vielen Höhen und Tiefen, bis ich mich auf meine Stärken besann. Meine Stärken sind die soziale und spirituelle Arbeit. Bereits als Kind entdeckte ich meine divine healing hands und andere Fähigkeiten. In meiner frühen Kindheit bildete sich der tiefe Wunsch aus, die Seele zu gesunden, denn wenn die Seele gesundet ist, folgt Soulhealing für den Geist, den Körper, die Welt, für das Universum und darüber hinaus.

In den 1980er Jahren fing ich bewusst an nach Menschen Ausschau zu halten, die mich auf meiner spirituellen Reise begleiten konnten. Ich hatte erste Begegnungen mit einem Frauen Clan, den Innanah Frauen und ihrem großen Netzwerk. Hier lernte ich Wahrnehmungsarbeit und hatte erste Einblicke in das große Feld des Schamanismus, später folgte meine Ausbildung zur Seherin und Heilerin. Eine Aufgabe während dieser Ausbildung war das Fernwahrnehmungstraining, in dem ich sehr gut war und bin.

Neben meinen kreativen Arbeiten, die ich seit langer Zeit in mir trage war und ist es mir wichtig in gutem Raumklima zu leben und deshalb mache ich gern Rituale oder Zeremonien, die sowohl meinen inneren als auch meinen äußeren Räumen Liebe, Frieden und Harmonie geben.

Diese kleinen Rituale sind wichtig, um mir selbst innere Liebe, Frieden und Harmonie zu geben.

Meine Lieblings Rituale sind neben dem Yuan Bao Ritual, die Vergebungsübung und eine Dankbarkeitsmeditation. Die Vergebungsübung und die Dankbarkeitsmeditation mache ich möglichst täglich, denn täglich gibt es Situationen in denen ich besonders dankbar bin. Ebenso gibt es Situationen in denen ich andere durch Worte, Gedanken oder Handlungen verletzt habe bzw. wo ich durch andere mit Worten, Gedanken oder Handlungen verletzt wurde. Also gehören für mich Dankbarkeit und Vergebung zusammen, wie Tag und Nacht, klein und groß und vieles mehr. Um die Woche gut zu starten mache ich ein Yuan Bao indem ich meine Dankbarkeit ausdrücke und zusätzlich um Vergebung bitte und selbst auch vergebe. Denn nur so kann ich meine eigene Liebe zu mir und zu allen anderen stärken und entwickeln. Wenn ich mich selbst Liebe und meine eigene Stärke lebe kann ich anderen helfen und sie in ihre Kraft und Liebe führen.

Eure,

Marlies J. C. Reimers

 

%d Bloggern gefällt das: